Mission


"Die pilgernde Kirche ist ihrem Wesen nach 'missionarisch' (d. h. als Gesandte unterwegs), da sie selbst ihren Ursprung aus der Sendung des Sohnes und der Sendung des Heiligen Geistes herleitet gemäß dem Plan Gottes des Vaters". Mit diesen Worten fasst das Zweite Vatikanische Konzil in seinem Dekret Ad Gentes (Nr. 2) den Grundauftrag kirchlich-missionarischen Handelns zusammen.

Hier wird deutlich: Mission stellt nicht eine Aufgabe der Kirche neben anderen dar, sie gehört vielmehr zu ihrem Wesenskern. Eine Kirche Jesu Christi, die sich nicht missionarisch verstünde, wäre ein Widerspruch in sich selbst. Gerade in unseren Breiten hat es indes lange gedauert, bis die vom Konzil angestoßene missionarische Neubesinnung im Bewusstsein von Gemeinden und Gläubigen fruchtbar geworden ist. Auch heute noch ist die Kirche in Deutschland sicherlich weit davon entfernt, in ihrem gesamten Leben auf unverkrampfte und selbstverständliche Art Zeugnis zu geben vom Glauben an Jesus Christus.

Allerdings hat sich hier in den letzten Jahren doch manches entwickelt. So ist das Gespür für die Notwendigkeit einer missionarischen Pastoral und eines missionarischen Aufbruchs unter den Christen inzwischen überall erheblich gewachsen.



Mehr Information

Institut für Weltkirche und Mission

Deutscher Katholischer Missionsrat 

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Missionsprokuren  


Dokumente

Allen Völkern sein Heil

Zeit zur Aussaat

WeltMission